#42: Vegane Gemüse-Power!

chinese 1

Heute war mir mal nach Wildreis – und entsprechend einer gesunden Nahrungszusammenstellung (und der somit besseren Verstoffwechslung – siehe hier) habe ich in dieser Mahlzeit auf tierische Proteine verzichtet.

Heraus kam ein wunderbar leckeres asiatisch angehauchtes Gemüsegericht mit vielen frischen und rohen Zutaten!

Diese waren:

 

Eine Tasse Wildreis (Trockenmenge), gekocht,

 

Brokkoli,

Blumenkohl,

Möhren,

Hokkaido-Kürbis,

alles zerkleinert und zusammen schonend gedünstet.

 

Rohzutaten:

ein Stück Meerrettich (fein geraspelt),

1 kleine Zwiebel,

1 große Zehe Knoblauch,

ein mittelgroßes Stück Ingwer,

ein mittelgroßes Stück Kurkuma,

1/2 Bund glatte Petersilie,

alles fein gehackt und mit etwas Ahornsirup, Salz und Schwarzkümmelöl vermengt.

 

Das gedünstete Gemüse wird dann mit den vermengten Rohzutaten und dem gekochten Wildreis vermischt und alles noch ein wenig nachgesalzen.

Sehr gut passt hier auch Curry-Pulver und/oder etwas Paprikapulver dazu.

Anstelle des Blattgrüns gab es diesmal eine ordentliche Ladung Alfalfa-Sprossen.

Die Schärfe kann man bei Bedarf mit etwas mehr Ahornsirup mildern…

Lecker!

 

Arne