#50: Entgifte dich!

Entgiftung

Wir leben heute leider in einer Welt, die uns täglich mit verschiedensten Substanzen in Berührung bringt, die unsere Gesundheit mit Leichtigkeit nachhaltig schädigen können.
Blei aus dem Leitungswasser und aus Abgasen, Arsen aus dem Reis, Quecksilber aus Zahnfüllungen und Fisch, Kunststoff-Mikropartikelchen aus Meeresfrüchten, Aluminium aus dem Deo oder der so oft verwendeten Alufolie – all dies sind nur einige der modernen Gifte die unseren Organismus belasten und zum Teil ernsthaft die Gesundheit ins Negative kehren können.

Vielen Menschen wird es daher helfen, sich von Zeit zu Zeit einer effektiven Entgiftung zu unterziehen. Auch wenn man sich „gesund“ fühlt, werden sich immer gewisse Substanzen (s.g. Akkumulationsgifte) im Körper einlagern – wenn man bereits entsprechende (und dann oft ungreifbare) Symptome entwickelt hat, ist es allemal angeraten, sich zu entgiften!

Eine Entgiftung ist jedoch ein Projekt, das langfristig angelegt sein sollte – etwa drei bis sechs Monate als Minimum. Bei ernsthafteren Gesundheitsbeeinträchtigungen kann es auch schonmal deutlich länger dauern, den Körper von den unliebsamen Substanzen zu befreien!
Daher sollte man grundlegende Fehler natürlich vermeiden – damit das letztendliche Ergebnis dann auch den Vorstellungen entspricht…

Welche Substanzen nun wie genau – und vor allem wann – zur effektiven Entgiftung genutzt werden können, erkläre ich dir gerne ganz individuell!

Entgifte dich – aber mache es bitte richtig!

Melde dich gerne bei mir und wir machen einen Coaching-Termin aus!

Alles Gute!

Arne