Quecksilber & Entgiftung

Quecksilber und Entgiftung 2

 

Geschätzte 95% der Menschen aus den westlichen Wirtschaftsländern tragen sie im Mund – Amalgamfüllungen – auch als Silberfüllung bezeichnet, ist diese dunkle Zahnfüllung nichts anderes, als eine Mischung aus hochgiftigem Quecksilber (außerhalb des Mundes ein extra zu entsorgender Sondermüll – auch beim Zahnarzt!) in Kombination mit anderen fragwürdigen Zahnfüllstoffen.

Der Quecksilberanteil beträgt dabei mindestens 50% – meistens aber mehr.

 

Früher nahm man an, dass das Quecksilber gut verkapselt in der Füllsubstanz und somit im Zahn verbleibt. Heute weiß man, dass diese Annahme in keiner Weise stimmt. Auch die Amalgam-Befürworter haben dies bereits eingeräumt.

Tierversuche (leider!) zeigten mehr als deutlich, dass sich das austretende Quecksilber an verschiedenen Körperstellen, in Organen und dem Gehirn ablagern kann.

Je nach Menge, Alter und Zustand der Zahn-Füllungen können so zum Teil enorm hohe Giftbelastungen im Körper entstehen.

Durch seine bio-chemische Artung hat das Quecksilber eine oftmals sehr lange Halbwertszeit im menschlichen Körper, sodass es zu einem ernsten Problem werden kann, dieses Neurotoxin auf natürliche Weise wieder loszuwerden. Offensichtlich gibt es verschiedene individuelle Aspekte, die zu einer vermehrten Quecksilbereinlagerung bei bestimmten Personen führen können.

Unternimmt man in einem solchen Fall dann nicht entsprechende Entgiftungs-Bemühungen, so wird sich diese Nervengift-Belastung von alleine wohl nicht merklich verringern. Nicht selten ergeben sich daher bei Amalgam-Trägern nach und nach verschiedene – oft ominöse – Krankheits-Symptome, die zumeist keiner bekannten Ursache zugeordnet werden können.

Die zugrunde liegende Quecksilber-Vergiftung bleibt in vielen Fällen unentdeckt – und somit dann auch unbehandelt.

 

Meines Erachtens ist das Einbringen von Quecksilber in den menschlichen Körper ein riesengroßes Verbrechen an der Menschheit – und nichts anderes!

 

Mittlerweile (und aufgrund meiner eigenen Erfahrungen) bin ich davon überzeugt, dass offiziell und fast überall um die Gesundheitsgefahren, die von diesem Stoff ausgehen, gewusst wird. Es sind lediglich politische und finanzielle Aspekte, die ein Amalgam-Verbot in Deutschland bisher nicht möglich machten – angedacht war dieses auch für 2013. Bis jetzt ist jedoch noch nichts daraus geworden…

Besonders aus eigener Sache (siehe Meine Geschichte) möchte ich – unter anderem – möglichst umfangreich über dieses Thema, das so viele Mitmenschen angeht (bewusst oder noch unbewusst), berichten und informieren.

 

JEDER der Amalgam-Füllungen im Mund trägt, wird Tag für Tag mit einem der stärksten Gifte unserer Zeit vergiftet – wohlwissend und von den Verantwortlichen genau so toleriert.

 

Ob sich hieraus letztendlich ernste Gesundheitsprobleme ergeben, hängt von verschiedenen persönlichen Gegebenheiten ab – Amalgam-Füllungen gleichen somit scharf gemachten Giftbomben, die in den Mündern der meisten Mitmenschen positioniert sind.

Manch einer bleibt von der Explosion verschont – ein anderer leider nicht…

Zum Teil kann dieser Stoff wirklich verheerende Folgen für die persönliche Gesundheit bedeuten – und nur in den seltensten Fällen wird das Quecksilber als Quelle allen Übels aufgedeckt .

 

Ich bin glücklicherweise nach langer Suche an die richtige Diagnose geraten – will aber gar nicht wissen, wie viele tausend Menschen unter täglichen Beschwerden leiden, die ebenfalls diesem starken Giftstoff zugeschrieben werden können!

Um wirklich gesund zu werden musst du die Ursache allen Übels finden!

 

Bei Fragen kannst du mich gerne kontaktieren.

 

Viel Spaß beim Informieren!

Dein Arne